TMR CMA 1

Produktionsende: 2003

Der Stereovollverstärker TMR CMA 1 setzt seit seinem Erscheinen im Jahr 1994 neue Maßstäbe in Sachen Vollverstärker.
Seine vollelektronisch stabilisiertes Netzteil sorgt für eine batterie-ähnliche Stromversorgung mit großen Leistungsreserven, sein elektronischer Lautstärkesteller gewährleistet optimalen Gleichlauf und Kanaltrennung, und die drei separaten Gehäuse für die beiden Stereokanäle und das Netzteil sind Voraussetzung für eine minimale Beeinflußung des Signals.
Den Klang können wir hier nicht beschreiben, aber die folgenden Daten belegen die hervorragenden technischen Eigenschaften:

Eingangswiderstand:
Eingangskapazität:
Ausgangsleistung:
Übersprechen Eingänge:
Übersprechen L-R:
Kanalgleichheit:
Regelbereich Lautstärkesteller:
Eingänge:
eingebaute Rauschgeneratoren:
Ausgang Lautsprecher:
Ausgang TAPE OUT:
Ausgangswiderstand:
Gehäusemaße (mm):
Gewicht:
Leistungsaufnahme:
Ausführungen:

Test:

Bedienanleitungen:
32 kOhm
470 pF
2 x 100 W /8 Ohm, 2x 200 W /4 Ohm
>100 dB (10 kHz)
>100 dB (10 kHz)
< 0.1 dB typisch (-40 dB - +20 dB)
100 dB
5 x CINCH (AUX2,AUX1,TUNER,CD,DAT)
Pink Noise, White Noise
(NEUTRIK SPEAKON)
CINCH (durchgeschleifte Signalquelle)
20 mOhm (20 Hz-20 kHz)
Breite 523, Höhe 100, Tiefe 405
20 kg
0.1 kW/h Leerlauf, 0.5 kW/h Volllast
alle Eloxalfarben

STEREO 8.95
TMR CMA1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TMR CMA 1 mit geöffneter Bodenplatte

TMR CMA 1 mit geöffneter Bodenplatte